Bonsai schneiden

Bonsai schneiden: Wichtig für Gestaltung des Bonsai ✅ sowie zur Verbesserung und Erhalt der Form ✅

Bonsai schneiden

Ein Bonsai muß regelmäßig beschnitten werden. Das Schneiden von Bonsai ist die wichtigste Maßnahme zur Gestaltung eines Bonsai und zum Erhalt seiner Form. Entsprechend wird das Beschneiden eines Bonsai in 2 Arten des Schnittes unterteilt: Den Formschnitt (= Strukturschnitt, Gestaltungsschnitt) und den Erhaltungsschnitt. Beide Arten sind wichtig um den Bonsai in eine gewünschte Form zu bringen und diese Form langfristig zu erhalten.

Warum muß man überhaupt den Bonsai schneiden ?

Bei dieser Frage werden viele den Kopf schütteln und denken: Damit er nicht zu groß wird. Diese Antwort ist natürlich nicht falsch. Aber sie ist nur ein Teil der Antwort.

Warum muß man einen Bonsai schneiden ?

  • Damit er nicht zu groß wird. Aber vor allem damit die vorhandene Form erhalten bleibt
  • Bäume wachsen oben stärker und unten schwächer. Wir müssen die Wuchskraft ausgleichen
  • Um die Feinverzweigung der Astetagen und damit die Qualität zu verbessern
  • Wenn er komplett neu gestaltet werden soll muß meist geschnitten werden
  • Um den Bonsai zu pflegen und um zu verhindern, dass Äste schwächeln und absterben
  • Um störende oder tote Äste und Triebe zu entfernen

Formschnitt

Durch den Formschnitt (Strukturschnitt, Gestaltungsschnitt) wird der Bonsai strukturell und stilistisch in eine gewünschte Form gebracht. Seine Qualität wird unter ästhetischen Gesichtspunkten grundsätzlich verändert und verbessert. Der Formschnitt ist radikaler als der Erhaltungsschnitt und erfordert mehr Wissen und Vorbereitung.

Der Formschnitt wird vor allem am Anfang der Entwicklung eines Bonsai durchgeführt. Dadurch wird aus einer Ausgangspflanze (Prebonsai) erst ein Bonsai oder ein bestehender Bonsai wird komplett überarbeitet und damit in seiner Form stark verändert.

Erhaltungsschnitt

Der Erhaltungsschnitt (oder Pflegeschnitt) hat zum Ziel, den vorgegebenen Stil eines Bonsai zu erhalten und die vorhandene Form qualitativ in vielen kleinen Schritten zu verbessern. Unter Bonsai schneiden wird meist der Erhaltungsschnitt verstanden. Er ist weniger drastisch und muß regelmässig (ca. 2-3 Mal im Jahr bei Laubbäumen wie Ahorn, Apfelbaum, Chinesischer Liguster, Ficus, Hainbuchen, Junischnee, Linden, Mammutbaum, Pfaffenhütchen, Pfefferbaum, Ulmen, bei Nadelbäumen meist weniger häufig z.B. 1-2 mal bei Lärchen sowie 1 mal bei Mädchenkiefer, Wacholder, Steineibe) durchgeführt werden da sich sonst die Qualität eines Bonsai schnell verschlechtern kann.

Wenn der Bonsai regelmäßig geschnitten wird erhöht sich durch den Neuaustrieb die Feinverzweigung. Die Astetagen werden dichter, die Blattpolster feiner. Mehr und mehr nähert sich unser Bonsai dem von uns angestrebten Ideal, die Qualität verbessert sich.

Obwohl sie die meisten Bonsai Baumarten das ganze Jahr schneiden können wird ein Erhaltungsschnitt vor allem in der Wuchsperiode von April-Mai bis Mitte August durchgeführt. Die Verletzungen sind relativ klein und können so vom Bonsai schnell "repariert" werden. Die Wundverheilung ist in der Vegetationsperiode viel besser und kann noch durch Wundverschlussmittel gefördert werden.

Bonsai Blattschnitt Linde (Tilia cordata)
Blattschnitt bei einer Linde

Viele Baumarten verzweigen sich leider nur spärlich und ungern. Das ist für die Bonsaigestaltung ein Problem. Wir wollen natürlich keinen großen, schlanken, in die Höhe schießenden Bonsai. Unser Ideal ist meist eine kompakte Form mit vielen Zweigen und kleinen Blättern.

  • Blattschnitt

    Durch einen Blattschnitt können wir eine solche Baumart "überreden" sich schnell feiner zu verzweigen und kleinere Blätter zu bekommen.

    Bei einem vollständigem oder teilweisen Blattschnitt werden alle oder ein großer Teil der Blätter sowie sämtliche Knospen am Ende eines jeden Triebes entfernt. Nach ein paar Tagen (z.B. bei Bonsai der Chinesischen Ulme) oder Wochen (z.B. Roßkastanie) treibt der Bonsai komplett wieder neu aus. Dabei werden viele "schlafende Knospen" aktiviert und der Verzweigung nimmt deutlich zu. Meist sind die neuen Blätter auch viel kleiner.

Mehr Informationen unter Blattschnitt