Fachkundige Beratung.<br /> Eigene Bonsaiproduktion.

Fachkundige Beratung.
Eigene Bonsaiproduktion.

Kleine Preise durch<br />Direktimport

Kleine Preise durch
Direktimport

Sofortiger Versand Europaweit.<br /> Rückgabe- und Umtauschrecht.

Sofortiger Versand Europaweit.
Rückgabe- und Umtauschrecht.

Alle gängigen Zahlungsarten.<br />Sicherheit durch Verschlüsselung.

Alle gängigen Zahlungsarten.
Sicherheit durch Verschlüsselung.

Bonsai Lexikon

ABP

Abmoosen

Das Abmoosen ist eine Art der Vermehrung von Bäumen bei der ein Ast so behandelt wird das er Wurzeln bildet und von der Ursprungspflanze abgetrennt und getopft werden kann. Der beste Zeitpunkt zum Abmoosen ist etwa Mitte März, wenn der Frost vorbei ist und die Bäume schon im Saft stehen.

Dazu wird mit einem scharfen Messer 2 Rinde rund um den Ast bis ins Holz eingeschnitten und der Streifen dazwischen entfernt. Anschließen wird feuchtes Moos (daher der Name) um die Schnittwunde gelegt und mit einer schwarzen Folie umwicklet. Diese schützt das Moos und später die Wurzeln vor Austrocknung.

Im Laufe der nächsten Monate bilden sich an der außen liegenden Schnittkante neue Wurzeln. Sind die Wurzeln dick genug sind kann der Ast abgeschnitten und als separate Pflanze getopft werden.

Das Bonsai abmoosen wird bei der Bonsai Gestaltung meist als Methode zur Verbesserung des Wurzelansatzes (Nebari) genutzt. Manchmal wird das Abmoosen auch zur Korrektur von Fehlern am Bonsai eingesetzt (z.B. langer Stamm, negative Verjüngung im Stamm).

Weiterlesen unter: Bonsai abmoosen


Bankan 🌳 Blattschnitt 🌳 Bonkei 🌳 Bonsai 🌳 Bunjin

Bankan

Bankan = Bonsai mit gebogenem Stamm.

Blattschnitt

Der Blattschnitt ist bei der Bonsaigestaltung eine Methode zur Blattverkleinerung und Erhöhung des Verzweigungsgrades.

Bei einem Bonsai Blattschnitt werden alle oder ein großer Teil der Blätter sowie sämtliche Knospen am Ende eines jeden Triebes mit einer scharfen Bonsaischere entfernt.

Nach ein paar Tagen (z.B. Chinesische Ulmen Bonsai) oder Wochen (z.B. Roßkastanie) treibt der Bonsai komplett neu aus. Dabei werden viele "schlafende Knospen" aktiviert und die Verzweigung nimmt deutlich zu. Meist sind die neuen Blätter viel kleiner.

Weiterlesen unter: Bonsai Blattschnitt

Bonkei

Bonkei = Naturlandschaft aus Pflanzen, Steinen, Tonfiguren (Menschen und Tiere) und Häuschen in einer Schale.

Bonsai

Bonsai (japanisch 盆栽, sinngemäß "Pflanzung in einer Schale") sind mit bestimmten Techniken gestaltete Bäume in einer Schale. Bonsai besteht aus den beiden Wortteilen Bon = Schale und Sai = Pflanze.

Gleichzeitig ist Bonsai eine asiatische Gartenkunst um solche Bäume zu gestalten und zu pflegen. Sie wird vor allem in Japan und China praktiziert.

Weiterlesen unter: Bonsai

Bunjin

Bunjin = Literaten-Form, ein sehr verspielter, schlanker Bonsaistil. Große Teile des Stammes sind meist ohne Äste.


Pinzieren

Das Pinzieren von Bonsai ist eine grundlegende Technik der Bonsaigestaltung. Sie kann bei vielen Bonsaiarten eingesetzt werden und führt, richtig angewendet, zu einer feineren Verzweigung der Krone des Bonsai. Meist wird sie bei weit entwickelten Bonsai eingesetzt, seltener bei Bonsai-Rohlingen. Bei Bonsai-Rohlingen wird noch am grundsätzlichen Aufbau des Bonsai gearbeitet. Deshalb ist es hier meist zu früh für die Technik des Pinzierens.

Meist wird das Bonsai pinzieren bei weit entwickelten Bonsai eingesetzt, seltener bei Bonsai-Rohlingen (Prebonsai). Bei Bonsai-Rohlingen wird noch am grundsätzlichen Aufbau des Bonsai gearbeitet. Deshalb ist es hier meist zu früh für die Technik des Pinzierens.

Weiterlesen unter: Bonsai pinzieren