Bonsaischule Wenddorf Logo

Bonsaischule Wenddorf

Produktion • Import • Export • Grosshandel • Einzelhandel von Bonsai und Zubehör

Warenkorb 0 Artikel
0,00 EUR

Mykorrhiza: Symbiose zwischen Pilz und Bonsai, oft lebenswichtig, zur Bonsaierde zumischen, viele Sorten

Mykorrhiza kaufen Bonsaifreunde gern zum Mischen mit Bonsaierden oder Gärtner zum Beimpfen des Bodens um gestresste Bäume.

Mykorrhiza bedeutet direkt übersetzt Pilzwurzel (mykes=Pilz, rhiza=Wurzel). Dieser Begriff ist ebenso treffend wie irreführend. Mykorrhiza ist keine Pilzwurzel, sondern eine enge Partnerschaft (Symbiose) zwischen verschiedenen Pilzen und den Wurzeln verschiedener Pflanzen.

Eine Symbiose wird immer zum Nutzen beider Partner eingegangen. Jeder Teil leistet etwas und bekommt dafür etwas. Die Mykorrhiza Pilze bekommen von der Pflanze, dem Bonsai, Zucker, Vitamine, Wachstumsstimulatoren und beliefern im Gegenzug den Baum mit mehr Mineralien und Wasser. Dies hilft dem Bonsaibaum besonders in Stresssituationen.

Symbiosen zwischen Mykorrhiza Pilzen und Bonsaibäumen sind nicht selten. Fast jede Bonsaibaumart geht Symbiosen mit Mykorrhizapilzen ein und für viele Bonsai ist sie überlebenswichtig. Durch Beimpfung der Bonsaierde mit Mykorrhiza kann man die Ausbildung dieser wichtigen Symbiose nach dem Umtopfen deutlich beschleunigen.

Welche Arten der Mykorrhiza gibt es ?

Man unterscheidet bei der Mykorrhiza meist in 3 Gruppen:

  • Ektotrophe Mykorrhiza (=Ektomykorrhiza)
  • Endotrophe Mykorrhiza (=Endomykorrhiza)
  • Vesikular-arbuskuläre Mykorrhiza (=VA-Mykorrhiza)

Mykorrhiza Fruchtkörper an einer Bonsai Jungpflanze
Mykorrhiza an Bonsai Eiche Jungpflanze

Ektomykorrhiza: Bei der Ektomykorrhiza wird das gesamten Feinwurzelsystem der Pflanze von einer dichten Mycelhülle umgeben. Die Pilzhyphen dringen in die Rinde der Wurzel ein und bilden ein interzelluläres Gewebe zwischen den Zellen der Wurzelepidermis aus. Dieses Gewebe dient dem Stoffaustausch zwischen Pflanze und Pilz.

Ektomykorrhiza findet man besonders häufig bei Kieferngewächsen, Zypressengewächsen sowie bei Laubbaumarten der Gattungen Fagus (Buchen), Betula (Birken), Quercus (Eichen), Tilia (Linden), Populus (Pappeln), Salix (Weiden), Castanea (Esskastanien) und Myrthus (Myrthen).

Auffällig ist, das es sehr viele verschiedene Ektomykorrhiza Pilze gibt. Außerdem kann eine Pflanzenart z.T. mit vielen Ektomykorrhizen Symbiosen eingehen. Bei der Birke wurden mindestens 199 verschiedene Symbiosen gefunden.

Endomykorrhiza: Bei der Endomykorrhiza ist die Interaktion zwischen Pflanze und Pilz sogar noch etwas enger. Hier werden nicht nur die Zellzwischenräume der Wurzeln durchzogen. Ein Endomykorrhizapilz dringt mit seinen Hyphen direkt in die Wurzelzellen ein. Dies geschieht durch Enzyme, die der Pilz freisetzt. Die Hyphen, die in die Zelle eingedrungen sind, werden als Haustorien bezeichnet. Sie sind für den Stofftransport zwischen Pilz und Pflanze verantwortlich.

Eine bekannte Pflanze, die immer mit Ektomykorrhizapilzen in Symbiose vorkommt, ist die Heidelbeere. Sie wächst meist auf nährstoffarmen und sauren Böden und ist zwingend auf ihre Mykorrhiza angewiesen. Auch Orchideen können ohne Mykorrhiza nicht existieren.

VA-Mykorrhiza: Oft wird die VA-Mykorrhiza zu dem Endomykorhizen gezählt. Eine genaue Unterscheidung zwischen den einzelnen Gruppen ist häufig schwer, da es viele, fließende Übergänge gibt. Die VA-Mykorrhiza kommt am häufigsten vor und ist bei fast allen Pflanzenfamilien zu finden.

Trotz dieser großen Bedeutung kommen nur ca. 30 verschiedene Arten von VA-Mykorrhiza vor. Diese gehören hauptsächlich zur Gattung Glomus und sind in der Lage, mit einer sehr großen Anzahl von Pflanzen Symbiosen einzugehen. Es gibt fast keine Pflanzenfamilie, die nicht mit VA-Mykorrhizen assoziiert sind.

Der wohl wichtigste, pflanzenphysiologische Vorteil der VA-Mykorrhiza ist die stärkere Belieferung der Pflanze mit Phosphat. Die VA-Mykorrhizen sind für den Bonsaifreund die wichtigste Gruppe und sollten in einer guten Substratmischung nicht fehlen.

Passendes zu Mykorrhiza Pilze

Mykorrhiza Pilze Akadama Bonsai richtig düngen Bonsai Dünger Biogold Dünger

Bonsai
Bonsaischalen
Bonsaizubehör
Bonsai Pflege