Kiryu Bonsaierde

Kiryu-Zuna Bonsaierde: Vorteile | Verwendung
Bonsaierden | Akadama | Kanuma | Bonsaisubstrate | Bimskies | Video - Gut durchlässige Bonsaierde

Die Kiryu Bonsaierde (auch Kiryuzuna) wird besonders zum Umtopfen von Kiefernbonsai und Wacholderbonsai benutzt. Diese Nadelbaumbonsai werden nicht so häufig umgetopft. Deshalb ist ein strukturstabiles Substrat wie Kiryu als Bonsaierde hier erste Wahl.

Welche Vorteile hat die Kiryuzuna Bonsaierde für Bonsai ?

  • Kiryuzuna eignet sich prima bei Bonsaiarten wie Wacholder oder auch Lärchenbonsai
  • Besonders bei geschwächten oder kranken Kiefernbonsai ist ein Pflanzen in reines Kiryu ratsam
  • Kiryu hat eine hohe Wasserdurchlässigkeit und beugt somit Wurzelerkrankungen nach dem Umtopfen des Bonsai vor
  • Kiryu ist auch für Luft gut durchlässig - so gelangt viel Sauerstoff an die Wurzel der Bonsaibäume
  • Als Bonsaierde neigt Kiryu kaum zur Bodenverdichtung und ist sehr strukturstabil

Die Kiryu Bonsaierde wird von uns direkt aus Japan importiert. So können wir ihnen einen günstigen Preis anbieten. Wenn sie Kiryuzuna kaufen werden Bestellungen bis 14 Uhr noch am gleichen Werktag verschickt.

In dieser Warengruppe sind im Moment leider keine Artikel vorrätig.

Wir bemühen uns, den Bestand schnell aufzufüllen.

    Verwendung

    Die Kiryu Bonsaierde ist ein kiesartiges Granulat. Eine Mischung von Kiryuzuna mit anderen Substraten (besonders Akadama) ist möglich, muss aber von Fall zu Fall entschieden werden.

    Je nach Größe und Vitalität der Pflanze muß nach mehreren Jahren (meist nach ca. 3 Jahren) das Substrat gewechselt werden.

    Gut bewährt hat sich der Einsatz Organischer Bonsaidünger (z.B. Biogold, Bonsai Flüssigdünger, Hanagokoro Bonsaidünger). Durch den langsamen Freisetzungsprozess der Nährstoffe werden die Bonsai über lange Zeit adäquat und vor allem gleichmässig versorgt. Eine Überdüngung kommt ebenso wie eine Versalzung des Bodens kaum vor.

    Kiryuzuna Bonsaierde - Links

    Wurzelkrallen zum Umtopfen