Fackundige Beratung
Eigene Bonsaiproduktion
Niedrige Preise durch Direktimport
Sofortiger Versand Europaweit
Rückgabe- und Umtauschrecht

Befestigung

Wurzelzellen von Bonsai brauchen, wie alle Pflanzenzellen, Sauerstoff.

Damit genügend Sauerstoff an die Wurzeln kommt ist eine gut durchlässige, grobkörnige Bonsaierde sowie grosse Drainagelöcher im Boden der Bonsaischale wichtig.

Bei grossen Drainagelöchern rieselt das Substrat nach dem Umtopfen des Bonsai aus den Entwässerungslöcher. Deshalb werden diese Öffnungen mit Drainagegittern abgedeckt. Da sie beim Eintopfen der Bonsaibäume aber leicht verrutschen ist es wichtig, sie zu befestigen.

Wie werden sie befestigt ? Ganz einfach. Folgen sie dieser Schritt für Schritt Anleitung:

Abdeckgitter zuschneiden

Das Abdeckgitter sollte etwas grösser als das Drainageloch der Bonsaischale sein. Nehmen sie zum Zuschneiden am besten eine alte Bonsaischere.

Draht zuschneiden

Es reicht, wenn der Befestigungsdraht ca. 3-4 mal so lang ist wie der Durchmesser des Drainagelochs. 1.5mm Bonsaidraht aus Aluminium ist hierfür perfekt. Ist der Draht dünner verrutscht das Gitter leicht. Ist er zu dick lässt er sich beim Befestigen des Abdecknetzes nur schwer durchfädeln und biegen.

Draht biegen

Das zugeschnittene Stück Draht wird U-förmig gebogen. Die Breite des U sollte dem Durchmesser des Entwässerungsloches entsprechen.

Gitter befestigen

Gitter in die Schale auf das Loch legen und den Draht von Innen nach Aussen durchstecken. Danach die Bonsaischale umdrehen und die Drahtenden von unten umbiegen bis sie flach auf dem Schalenboden aufliegen.

Wer es besonders schön machen möchte biegt die Drahtenden noch ein wenig rund.

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.