Fachkundige Beratung.<br /> Eigene Bonsaiproduktion.

Fachkundige Beratung.
Eigene Bonsaiproduktion.

Kleine Preise durch<br />Direktimport

Kleine Preise durch
Direktimport

Sofortiger Versand Europaweit.<br /> Rückgabe- und Umtauschrecht.

Sofortiger Versand Europaweit.
Rückgabe- und Umtauschrecht.

Alle gängigen Zahlungsarten.<br />Sicherheit durch Verschlüsselung.

Alle gängigen Zahlungsarten.
Sicherheit durch Verschlüsselung.

Junischnee Bonsai (Serissa foetida): Gern gepflegter Zimmerbonsai, kleine Blüten

Junischnee Bonsai

Junischnee Bonsai (Serissa foetida) werden als Zimmerbonsai gern gekauft und gepflegt. An einem Serissa Bonsai sind die vielen, kleinen weißen Blüten (Juni-Juli) sehr dekorativ und schön anzusehen. Er kann ganzjährig als Bonsai im Zimmer gehalten werden. Durch seine Wuchsfreude, die tollen Blüten und die von Natur aus kleinen, glänzend grünen Blätter ist der Junischnee ein beliebter Bonsai.

Der Junischnee wird auch Baum der 1000 Sterne genannt, stammt aus Asien, ist wüchsig und schnittverträglich. Im Sommer ist aber ein halbschattiger Standort im Freien förderlich für die Gesundheit der Pflanze.

Im Winter fühlt sich Ihr Junischnee-Bonsai an einem möglichst hellen Fenster im Zimmer wohl. Eine hohe Luftfeuchte ist von Vorteil. Noch besser wird eine kühle Überwinterung (>7 Grad) an einem hellen Standort vertragen.

Junischnee Bonsai - Licht, Standort:

Der Junischnee ist immergrün. Auf Veränderungen des Standortes reagieren Serissa Bonsai manchmal mit Blattabwurf, erholen sich jedoch schnell wieder. Wichtig ist: Licht, Licht, Licht. Stellen sie den Junischnee am besten direkt an ein Fenster.

Junischnee Bonsai - Bonsaierde, Düngung, Umtopfen:

Am besten eignet sich ein gutdurchlässiges Substrat wie Akadama kombiniert mit einem organischen Dünger, z.B. dem Biogold Bonsaidünger. Umgetopft werden junge Junischnee Pflanzen aller 2-3 Jahre, ältere aller 3-5 Jahre. Die beste Umtopfzeit ist Anfang März.

Junischnee Bonsai - Gestaltung, Drahten, Schneiden:

Der Baum der 1000 Sterne ist eine sehr häufig als Bonsai gestaltete Pflanze. Der Junischnee läßt sich gut nur durch Schnitt gestalten und muß nicht unbedingt gedrahtet werden. Falls ihr Serissa Bonsai gedrahtet werden soll ist darauf zu achten, daß der Bonsaidraht nicht einwächst oder eindrückt. Oft muß er schon nach 2-3 Monaten entfernt werden.

Einen Serissa-Bonsai kann man allein durch Rückschnitt mit einer scharfen Bonsaischere in die gewünschte Form bringen.

Junischnee Bonsai - Blätter und Blüten:

Der Junischnee ist eine immergrüne Pflanze. Die kleinen Blätter sind dunkelgrün oder bei einzelnen Sorten buntlaubig. Auf Veränderungen des Standortes (Licht, Temperatur, Wasser) reagiert der Junischnee oft mit gelben Blättern im Inneren der Krone. Er erholt sich jedoch schnell wieder. Während dieser Zeit sollte die Wasser- und Düngergabe reduziert werden. Vor allem muss er hell stehen. Stellen sie den Junischnee Bonsai, besonders im Winter, direkt ans Fenster.

Serissa Bonsai haben weisse, trichterförmige, endständige Blüten. Der Junischnee blüht hauptsächlich im Juni, z.T. auch wesentlich länger. Junischnee Bonsai danken optimale Pflege mit reichlicher Blütenpracht. Der Name Junischnee oder Baum der 1000 Sterne weist darauf hin. Standortwechsel kann zum Abwurf der Blüten führen.

Junischnee Bonsai - Sorten

Vom Junischnee sind eine Reihe von Sorten erhältlich. Auch panaschierte Sorten (Serissa foetida variegata) und Sorten mit gefüllten Blüten (Mt. Fuji oder Kyoto) wurden gezüchtet, werden aber nur selten als Bonsai angeboten.

Junischnee - Wurzeln

Die Serissa weist meist interessante Wurzeln an der Oberfläche auf die sich gut in die Gestaltung als Bonsai einbringen lassen. Starker Wurzelschnitt beim Untopfen wid nicht gut vertragen.

Junischnee Bonsai - Vermehrung

Stecklinge bewurzeln in Wasser oder direkt in Stecklingserde gesteckt sehr gut. Leicht verholzte Stecklinge vom Frühsommer geignen sich besonders. Werden sie direkt in Erde gesteckt, scheint Bodenwärme sowie das Giessen mit Superthrive die Wurzelbildung noch zu fördern. Es ist aber nicht unbedingt notwendig.