Bonsaischule Wenddorf Logo

Bonsaischule Wenddorf

Produktion • Import • Export • Grosshandel • Einzelhandel von Bonsai und Zubehör

Warenkorb 0 Artikel
0,00 EUR

Japanischen Lärche Bonsai Pflege (Larix kaempferi): Super Bonsaitauglich, Schnelles Wachstum, Frosthart

Japanische Lärchen Bonsai Pflege - Vorteile für die Bonsaigestaltung

  • Japanische Lärchen Bonsai sind absolut winterhart. Wir überwintern Larix kaempferi Anzuchtbäume im Freien (windgeschützt, schattig) ohne Probleme
  • Wunden verschließen sich schnell und gut. Ohne Wundverschlusspaste. Freies Wachstum = schneller Wundverschluss.

    Japanische Lärche - Wundverschluss: Baum 13 Jahre, Wundnarbe (1,5cm Durchmesser) nach 4 Jahren komplett verschlossen
    Bonsai Japanische Lärche Larix kaempferi - Wundverschluss - nach 4 Jahren komplett verschlossen

  • Borkige Rinde: Ab 15 Jahren langsam sichtbar. In der Containerkultur früher borkig als in der Feldkultur.

    Japanische Lärche - Borkige Rinde: Bonsai, 13 Jahre alt (4 Jahre Feld, dann Container) - erste Platten bilden sich.
    Bonsai Japanische Lärche Larix kaempferi - Borkige Rinde: Bonsai, 13 Jahre alt (4 Jahre Feld, dann Container) - erste Platten bilden sich.

  • Sehr attraktiver Austrieb im Frühjahr.
  • Schneller Wuchs ermöglicht Aufbau eines Bonsai aus Jungpflanzen in relativ kurzer Zeit.

    Japanische Lärche - Waldgestaltung aus Jungpflanzen. Zeitspanne zwischen linken und rechten Bild: 5 Jahre
    Bonsai Lärche Larix - Waldgestaltung

  • Lärchenzapfen oft schon an 15 jährigen Bäumen.
  • Sind jung leicht abzumoosen. Dadurch guter Wurzelansatz (Nebari).

    Japanische Lärche - Guter Wurzelansatz durch Abmoosen und nachträgliche, jährliche Wurzelkorrektur. Bild rechts: Wurzelansatz nach Abmoosen.
    Bonsai Japanische Lärche Larix kaempferi - Guter Wurzelansatz durch Abmoosen und nachträgliche, jährliche Wurzelkorrektur

  • Japanische Lärchenbonsai werden kaum von Schädlingen befallen.
  • Äste bleiben lange biegsam. Dadurch kann man auch ältere Lärchen gut als Bonsai gestalten.

Für die Japanische Lärche geeignete Bonsai Stilformen:

Es sind die meisten Bonsai-Stilrichtungen, mit Ausnahme der Besenform gestaltbar. Besonders gut eignet sich diese Art für Frei aufrechte Gestaltungen. Mit Jungpflanzen lassen sich schnell Gruppenpflanzungen (Waldform) realisieren.

Drahten von Lärchenbonsai:

Gedrahtet wird am besten im Herbst nach dem Laubfall. Wenn der Bonsai nicht allzu viel wächst kann der Draht oft bis zum nächsten Herbst ab Baum bleiben. Wenn er anfängt einzudrücken muß abgedrahtet werden. Am besten danach sofort nachdrahten (wenn der Zweig die Position noch nicht sicher beibehält. Selbst stärkere Äste sind noch leicht biegbar, so daß es auch bei älteren Exemplaren wenig Probleme beim Drahten gibt.

Lärchen Bonsai Pflege - Giessen und Wasserbedarf:

Erde immer feucht halten (aber keine Staunässe). Da die Japanische Lärche in der Sonne stehen kann (und sollte) muss im Hochsommer evtuell sogar 2 mal täglich gegossen werden. Im Winter wird deutlich reduziert. Trotzdem muss auch hier ein Austrocknen vermieden werden.

Lichtbedarf der Japanischen Lärche und Standort:

Lärchen sind lichthungrige Sonnenpflanzen. Gönnen sie ihrem Lärchenbonsai einen Sonnenplatz, selbst im Hochsommer.

Temperatur, Überwinterung von Lärchenbonsai:

Gesunde Exemplare sind in unseren Breiten vollkommen winterhart. Am besten bringt man sie gut eingeschlagen im Freien über die kalte Jahreszeit. Eine Überwinterung bei Temperaturen über 0°C bringt keine Vorteile.

Lärchen Bonsaipflege - Umtopfen:

Japanische Lärchen weisen ein starkes Wurzelwachstum auf. Deshalb werden sie vom Alter abhängig jedes Jahr (1-3 jährige Jungpflanzen) bis aller 5 Jahre (fertig gestaltete, ältere Exemplare) umgetopft. Akadama ist geeignet. Wir haben sehr gute Erfahrung mit Blähschiefersubstraten gemacht. Umgetopft wird bei uns Anfang März. Genau dann, wenn sich die Knospen zu öffnen beginnen. Zu diesem Zeitpunkt vertragen Japanische Lärchenbonsai einen Wurzelschnitt sehr gut.

Düngen von Lärchenbonsai:

Durch Ihre Schnellwüchsigkeit brauchen Lärchenbonsai (besonders in der Aufbauphase) verhältnismäßig viel Nährstoffe. Organische Bonsaidünger (z.B. Biogold) werden während der Wachstumsperiode (Frühjahr bis Anfang September) alle 2-4 Wochen verabreicht. Am besten reichlich.

Triebschnitt bei Lärchenbonsai:

Verträgt Ast- und Triebschnitt sehr gut mit toller Wundheilung. Junge Triebe können das ganze Jahr über gekürzt werden, für einen Formschnitt ist das zeitige Frühjahr (vor dem Austrieb) die beste Zeit. An junge Lärchen findet man viele Langtriebe, die gekürzt werden müssen (zupfen oder schneiden). Älterer Bonsai bilden vermehrt Kurztriebe aus, so das ein Schnitt selten notwendig ist.

Passende Links zu Lärchen Bonsai Pflege

Lärchen Bonsai Lärchen Pre-Bonsai Lärchen Bonsai schneiden Nadel Bonsai Wacholder Bonsai Mädchenkiefer Bonsai

War diese Seite hilfreich ? Teile sie mit Freunden:   Facebook   Google

Bonsai Pflege
Bonsai
Bonsaischalen
Bonsaizubehör