Bonsaischule Wenddorf Logo

Bonsaischule Wenddorf

Produktion • Import • Export • Grosshandel • Einzelhandel von Bonsai und Zubehör

Warenkorb 0 Artikel
0,00 EUR

Dreispitzahorn Bonsai Pflege (Acer buergerianum): Kleine Blätter, starker Wuchs, pflegeleicht

Dreispitzahorn Bonsai
Dreispitzahorn Bonsai

Dreispitzahorn Bonsai Pflege - Allgemein:

Dreispitzahorn Bonsai sind nicht so populär wie der Fächerahorn (Acer palmatum) aber trotzdem ausgezeichnet für die Bonsaigestaltung geeignet. Vorteile des Dreispitzahorn als Bonsai sind z.B. seine kleinen Blätter, sein gewaltiges Wurzelwachstum, generell sein starker Wuchs und die sehr gute Schnittverträglichkeit. Er eignet sich gut für den Bonsai Anfänger.

Der Dreispitzahorn (botanisch Acer buergerianum, Familie Ahorngewächse - Aceraceae) ist ein mittelgrosser, sommergrüner Laubbaum. Er erreicht eine Höhe bis 20m bei bis zu 50cm Stammdurchmesser. Die Heimat des Dreispitzahorn ist China, Japan und Taiwan.

Die gegenständigen Blätter sind, wie bei Felsenahorn und Feldahorn, dreilappig (wovon sich der Name ableitet)und färben sich im Herbst orangerot bis rot. Auch was Wurzelwachstum und Schnittverträglichkeit betrifft ähneln sich diese 3 Ahornarten sehr.

Dreispitzahorn Bonsai - Bewässerung:

Wegen der starken Wurzeln und der in allgemeinen grossen Laubfülle benötigen Dreispitzahorn Bonsai im Sommer reichlich Wasser und sollte auch im Winter regelmässig auf Wasserbedarf kontrolliert werden. Bitte beim Umtopfen auf ein gut durchlässiges Substrat (wie Akadama) achten damit es nicht zur Staunässe kommt.

Dreispitz Bonsai - Drahten:

Der Bonsai Draht muss regelmässig kontrolliert werden. Wenn der Dreispitz frei wachsen kann drückt der Draht schnell auf die glatte Rinde. Die dadurch entstehenden Druckstellen brauchen lange bis sie wieder verschwinden. Das Drahten erfolgt im zeitigen Frühjahr wenn die Blätter noch nicht stören, aber die Zweige schon wieder biegsam geworden sind, oder Ende Mai, Anfang Juni nach einem Blattschnitt. Auch hier stört die Blattfülle nicht. Meist reichen 4-6 Monate bis die gedrahteten Triebe die Position halten und der Draht entfernt werden kann.

Düngung:

Düngebeginn ist im Frühjahr mit dem ersten Blattaustrieb und endet im Herbst mit Einsetzen der Laubfärbung. Gedüngt wird alle zwei Wochen mit einem Flüssigdünger (entsprechend der Anweisung auf der Packung) oder mit organischem Festdünger (z.B. Biogold).

Formen und Schnitt von Dreispitzahorn Bonsai

Bei jungen Bäumen möchte man einen dickeren Stamm, stärkere Äste und eine feinere Verzweigung erreichen. Dreispitzahorn Bonsai Dafür lässt man neue Triebe meist auf 8-10 Blattpaare (z.T. auch wesentlich länger) heranwachsen und schneidet dann bis auf 1-2 Blattpaare zurück. Zu grosse Blätter können ebenfalls abgeschnitten werden. Und zwar schneidet man hier nur die Blattflächen ab, die Stiele lässt man am Baum, sie fallen nach einiger Zeit von selbst ab. Für eine feinere Verzweigung pinziert man die Triebspitzen.

Bei gesunden Bäumen kann auch alle zwei Jahre ein totaler Blattschnitt durchgeführt werden. Dies bewirkt kleinere Blätter und eine kräftigere Herbstfärbung. Aber wirklich nur alle zwei Jahre und nur bei gesunden Bäumen, da der Baum hier stark gestresst wird.

Zur Bildung eines starken Wurzelhalses kann man die oberirdischen Wurzeln wachsen lassen. Sie würden, wenn gewünscht, schnell zu einem Wurzelteller zusammenwachsen.

Der Rückschnitt erfolgt entsprechend den Gestaltungszielen. D.h. wenn sich ein Ast verdicken soll läßt man das Ende frei wachsen und schneidet evt. das ganze Jahr nicht zurück. Wird eine bessere Feinverzweigung angestrebt kann man bei gesunden Dreispitzahorn 2-3 mal im Jahr zurückschneiden oder pinzieren.

Mögliche Bonsai Stilformen:

Der Dreispitzahorn kann in allen Stilarten gestaltet werden. Nur die Besenform paßt nicht so recht. Durch seine Wurzelstruktur ist er besonders für die Wurzel-über-dem-Felsen Stilart geeignet. Aber auch frei Aufrechte Formen wirken sehr eindrucksvoll.

Dreispitzahorn Bonsai Pflege - Standort und Überwinterung:

Als Outdoor Bonsai mag der Dreispitzahorn einen sonnigen Platz. Lediglich im Hochsommer braucht er evt. ein wenig Schutz vor extremer Sonneneinstrahlung um die Mittagszeit.

Der Dreispitzahorn kann man gut im unbeheizten Foliezelt überwintern. Nur vor Extremwerten unter -10°C kurzzeitig schützen. Auf keinen Fall zu warm überwintern.

Dreispitzahorn - Umtopfen:

Zum Topfen kann jede gut durchlässige Bonsaierde genutzt werden. Die japanische Bonsaierde Akadama hat sich hier gut bewährt. Da der Dreispitz wie alle Ahornarten ein ordentliches Wurzelwachstum hat muss etwas häufiger umgetopft werden. Meist ist nach 2 Jahren die Schale komplett durchwurzelt. Die beste Umtopfzeit ist Anfang März (Anschwellen der Knospen). Hierbei sollte ein Wurzelschnitt vorgenommen werden.

Vermehrung:

Acer buergerianum kann über Samen und auch Stecklingevermehrt werden. Leider wird er als Jungpflanze nur selten im Handel angeboten.

Passende Links zu Dreipitzahorn Bonsai Pflege

Ahorn Bonsai Bonsai pinzieren Ahorn Bonsai pinzieren Akadama Bonsai Draht Bonsai Dünger Bonsai umtopfen

War diese Seite hilfreich ? Teile sie mit Freunden:   Facebook   Google

Bonsai Pflege
Bonsai
Bonsaischalen
Bonsaizubehör